Nebel im westlichsten Westen… 1 Kommentar


…oder wie ich den Klarheitsregler lieben lernte.

Kaum aus London ohne Kamera zurück, gings auch schon mit der neuen Kamera in den Flieger in Richtung San Francisco. Der Trip war nicht ganz privat, dennoch hatte ich ein paar Stündchen, um ein ein paar Bildchen zu schießen vom allseits beliebten Nebel in San Francisco, oder unter uns Kosmopoliten gerne genannt „San Fran“ oder „Frisco“.

Natürlich alles im RAW-Format geschossen und als Glas das vom  Schwiegervater geliehene 18-250er Sigma ( das gute Tamron ist ja irgendwo in Britannien ). Beim Entwickeln war der Klarheitsregler mein bester Freund. Aber seht selbst:

[nggallery id=10]

 


Ein Gedanke zu “Nebel im westlichsten Westen…